2017 – Absence

 

“when hope leaves you”

I have withdrawn from the world, I turned my back on all the ugly truths and all the spite that I have received, I did give up… but I also needed a break.

I was driftwood for too long, I didn’t find anything to cling to and my old habits have lost their power. I could no longer photograph or sleep or write propperly, not that many of these I did right in the first place but the feeling while doing it was right.

I haven’t felt good writing in a long time, or even taking a picture, everything seems so sensless, reasonless and meaningless. Which pretty much mean the same thing but let me compound the issue that it didn’t feel worth it anylonger.

So at the same time I lost some friends, lovers, jobs I also lost my two favorite hobbies and the joy they gave me over the years.

I can’t even count the days that I just looked at my blog with disgust and can’t even remember how close I came to delete my whole online existence.

A few pages already have been let go, for example I -re-joined Facebook but just for a few months and I was fed up with it again.

There are these model and photo-social sites that have no value to me because beauty is bleak to me at the moment and I had nothing to share or contribute.

No picture of me, since I can not look at myself.

“wenn Hoffnung dich verlässt”

Ich habe mich von der Welt zurückezogen, habe ihr und der hässlichen Wahrheit sowie dem trotz der mir entgegen gebracht wurde den Rücken zugekehrt, I have aufgegeben… aber ich brauchte auch eine Pause.
Ich war Treibholz für zu lange, Ich habe nicht gefunden woran ich mich halten konnte und meine alten Gewohnheiten verloren ihre Kraft. Ich konnte nicht mehr Fotografieren, schlafen oder richtig Schreiben. Wobei ich nicht viele dieser Dinge zuvor richtig gemacht habe doch es fühlte sich richtig an.

Ich habe mich schon lange nicht mehr gut gefühlt beim schreiben oder fotografieren, alles schien so Sinnlos, Grundlos und Un-vernünftig. Was ziemlich das selbe bedeutet aber lasst mich diesen Punkt verstärken dass es seinen Wert verloren hat.

Also im selben Augenblick habe ich ein paar Freunde verloren, Liebhaber, Arbeit und meine zwei lieblings Hobbies welche mir grosse freunde bereitet haben über die Jahre.

I kann die Tage nicht zählen an denen ich meinen Blog nur mit Ekel betrachten konnte und kann mich auch nicht erinnern wie oft ich ihn fast ganz gelöscht habe, so wie meine andere Online-Existenzen.

Ein paar musten gehen, so habe ich kurz Facebook-rejoined nur um nach ein paar Monaten wieder zu gehen.

Dann sind da die Model und Foto-Sozialen Seiten welche Ihren Wert für mich auch verloren haben da schönheit düster ist für mich in diesem Moment und ich habe nichts zu teilen und beizutragen.

Kein Bild von mir da ich mich nicht sehen kann.

– – –

Antisocial Philanthropist and rediscovered hedonist. Just as a dyslexic writer, ambi-sinister waiter and squinting photographer.