excerpts of my diary”

Auszüge aus meinem Tagebuch”

maybe the paper bleeds ink

and all I do is cut

an innocent and empty sheet

wasting it, bloody it

spoil it and still not destroy it

a torture of words

vielleicht blutet das Papier Tinte

und alles was ich tue ist schneiden

eine unschuldige und leere Seite

verschwende sie, verblute sie

ruiniere sie und zerstöre sie doch nicht

eine Folter von Wörtern

–  – –

die tägliche Müdigkeit

die Kälte welche in die Knochen dringt

und wie Furch alle Hoffnung verdrängt

sich zu erheben fällt schwer

sich dem leben zu stellen

unfair

ein Gelingen ist nicht nur

in meiner Macht

es ist Zufall und Glück

the daily fatigue

the cold that crawls in to your bones

and how fear banishes hope

to lift yourself up is a dare

to face your life

unfair

to succeed not only

in my power

it is chance and luck

–  – –

in the common grey

I always find my path to

my worst habits

the quickest

im gewöhnlichen Grau

finde ich immer den Pfad

zu meinen schlimmsten Angewohnheiten

am schnellsten

–  – –

the question to reconnect

is answered

by fear

squared with pain

die Frage sich wiederzu-verbinden

ist beantwortet

in dem man Angst

mit Schmerz quadriert

–  – –

XIII 11/2/15

Advertisements