Thoughts Of Life – Lebens Gedanken 131

excerpts of my diary”

Auszüge aus meinem Tagebuch”

I curse this body and brain of mine

curse my reluctance

curse my fear

I can no longer pretend to be what I am

it is unclaimed the notion to be an artist

ich verfluche mein Körper und mein Gehirn

verfluche mein Zögern

verfluche meine Angst

ich kann nicht länger so tun das ich bin was ich bin

diese nicht beanspruchte Vorstellung ein Künstler zu sein

–  – –

what you need to to

is re-frame your mind

you have to influence, tilt and shift

view and approach

maybe this drain and illness

is a blessing in disguise

a possible restart

for a broken machine

that is me

was du tun musst

ist dein Geist neu rahmen

du musst beeinflussen, neigen und verschieben

beobachten und annähern

vielleicht ist die Erschöpfung und diese Krankheit

letzten Endes doch ein Segen

ein möglicher Neustart

für eine gebrochene Maschine

die ich bin

–  – –

maybe the noises that kept me awake

weren’t real after all

every loud whistle had woken me

every whisper that gripped me

and the unmentioned static

of my brain and pain

so yes now days I can agree

that I am ill

but well enough and strong enough

not to be a paradigm of my insanity

vielleicht waren die Geräusche welche mich wach hielten

gar nicht real

jedes laute Pfeifen das mich geweckt hat

jedes Flüstern das mich ergriffen hat

und die nicht erwähnte Statik

meines Gehirns und meines Schmerzes

so ja diese Tage ich kann sagen

ich bin krank

aber gesund genug und stark genug

kein Musterbeispiel meiner eigenes Wahnsinns zu sein

–  – –

I look for poetic solutions

pain and pressure

book and pen

I suche poetische Lösungen

Schmerzen und Druck

Buch und Stift

–  – –

with hollow hands

and an empty heart

and a detached mind

I enter in to the new year

open for all

lived and fall

twice over more

than ever before

those last two years

the best months

filled with tears

the rare occasions

of happiness and bliss

with hollow hands and empty heart

mit holen Händen

und einem leeren Herzen

sowie einem losgelöstem Geist

schreite ich in das neue Jahr

offen für alle und alles

gelebt und gefallen

zweimal mehr

als jemals zuvor

die letzen zwei Jahre

gefüllt mit Tränen

die raren Momente

des Glücks und der Ekstase

mit holen Händen und leerem Herzen

–  – –

XII 16/12/14

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s