Thoughts of life – Lebens Gedanken Nr. 73

“excerpts of my diary”

“Auszüge aus meinem Tagebuch”

I am waiting for my lover

a beloved person

for love to give

and receive

you need a connection

not mere attraction

– – –

a loyal soul

a me of routines

– – –

I am emptied

not merely of ideas

and projects but also desires

and wishes

the difficult part will be

not give them up

the achieved parts

– – –

how can I require someone

to admit to what I can’t do

even within thought I know…

but can’t rationalize it

– – –

the simple pleasure of falling rain

of a shower or a downpour

the drops sing for me

the shudder from within

not due to cold but the chords

struck by falling drops

– – –

when waiting for a friend arriving

by train you suddenly develope a keen ear

for the sound of the tracks

departure or arrival?

– – –

I was ill and voiceless

I couldn’t find my center

a place where dispassionate views

are key

to gaze

through a fog

of emotions

– – –

speak the words that have meaning

meaningless strung together

and the senseless chaos of my thoughts

to simulate

Pseudo-sense

– – –

the inability of the happiness of the moment

the twisted thoughts

me driven back to

old paths and dead roots

of the painful memories revived again

– – –

a heat penetrates from my body

unnaturally intense for no apparent reason

a fire burning in me

flames which beat the illusions and shadows

– – –

Ich warte auf meine Geliebte

eine geliebte Person

ihr  Liebe zu geben

und zu empfangen

man braucht eine Verbindung

nicht bloße Attraktion

eine treue Seele

ein Ich der Routine

– – –

Ich bin entleert

nicht nur von Ideen

und Projekte

sondern auch

Verlangen und Wünsche

der schwierige Teil wird sein

diese nicht aufzugeben

die erreichten Teile

– – –

wie kann ich jemanden nötigen

zu dem zu stehen was ich nicht zugeben kann

selbst in Gedanken, Ich weiß …

aber kann nicht rationalisieren

– – –

das einfache Vergnügen fallenden Regens

ein Sprühregen oder ein Platzregen

die Tropfen singen für mich

das Schaudern aus dem Innern

nicht durch Kälte, sondern dank den Akkorden

durch fallende Tropfen getroffen

– – –

beim Warten auf die Ankunft

eines Freundes mit dem Zug plötzlich

entwickelt man ein offenes Ohr

für den Klang der Schienen

Abfahrt oder Ankunft?

– – –

Ich war krank und ohne Stimme

Ich konnte meine Mitte nicht finden

ein Ort, wo leidenschaftslose Blicke

der Schlüssel sind

um durch einen Nebel

der Emotionen zu Blicken

– – –

sprich die Worte die Bedeutung haben

Bedeutungslos aneinander gereiht

und das sinnlose Chaos meiner Gedanken

zu simulieren

Pseudo-Sinn

– – –

die Unfähigkeit des Glücks des Moments

die verwundenen Gedanken

die mich wieder auf alte Pfade

treiben und abgestorbene Wurzeln

der schmerzlichen Erinnerung wieder beleben

– – –

eine Hitze dringt aus meinem Körper

unnatürlich intensiv ohne ersichtlichen Grund

brennt ein Feuer in mir

Flammen die Illusionen und Schatten schlagen

– – –

70040017

Lighttower VII till  11/09/2013

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s