Thoughts of life – Lebens Gedanken nr. 42

excerpts of my diary”

“auszüge aus meinem Tagebuch”

I have seen, saw, realized
and didn’t regret.
 
– – –  
 
whereas the past lead me to the present
the present does not lead me to the future
you can’t be guided in to this direction
you can only attempt to use made experiences
to avoid similar mistakes
 
– – – 
 
a mere river they call it,
for as I saw the ocean in that moment
I have seen the distance, another shore
yet the fact the Tejo is “only” a river does not minder
the emotions I felt
once I got close to it
 
– – – 
 
like the ocean
my emotion
swelling up and down
reaching the shore
with a soft splash
or a crashing bore
 
 – – – 
 
content in the moment
what more can you ask for
 
– – –
 
all I would like is for this anger,
this constriction to release, let me go
all I wish for my heart
and mind to be free
to experience true liberty
 
 – – – 
 
anxious, even the word is enough
to remind me of my limitations
 
 – – – 
 
after midnight, after sadness
after sunrise, after happiness
 
all the emotions called upon by my curiosity
led me, leave me and left me
 
it is not a competition
my life has to please me
not conform
to your believes 
on what is called success
 
– – – 
 
a goldsmith of words
a carpenter of hurts
a weaver of lies
a painter of truths
 
– – –
 
not one or two but less than more
 
 – – – 
 
I should seek you cushion, I should
hug you bed, I should do this
 
this thing called sleep
 
but this lonesome night has me caught
in simple thoughts
 
while the worlds turn on
 
– – –
 
clouded skies, clouded minds, 
uncertain of my emotion
Ich habe gesehen, sah, erkannte
und haben es nicht bereut.
 
 – – – 

während die Vergangenheit mich in die Gegenwart führte
die Gegenwart führt mich nicht in die Zukunft
man kann nicht in diese Richtung geführt werden
man kann nur versuchen durch Erfahrungen
versuchen ähnliche Fehler zu vermeiden
  
 – – – 

eine bloße Fluss nennen sie es,
so sah ich das Meer in diesem Moment
Ich habe die Distanz gesehen, ein anderes Ufer
doch die Tatsache, das Tejo ist “nur” ein Fluss nicht

mindert nicht die Emotionen, die ich fühlte,
als ich ihm nahe war
 
 – – –  

wie der Ozean
meine Emotion
Schwellen nach oben und unten
Erreichen die Küste
mit einem weichen rauschen
oder einer Krachender Welle

   – – – 
 
zufrieden im Moment
was kann man mehr verlangen

 – – – 

alles, was ich möchte ist für diese Wut,
diese Verengung sich zu lösen, lass mich gehen
alles, was ich wünsche das mein Herz
und Geist frei sind
und wahre Freiheit erleben

   – – – 

ängstlich, sogar das Wort ist genug
um mich an meine Grenzen zu erinnern,

   – – – 

nach Mitternacht, nach Trauer
nach Sonnenaufgang, nach Glück

all die Emotionen aufgerufen durch meine Neugier
führten mich, verlassen mich und verliessen mich

es ist kein Wettbewerb
mein Leben hat mir zu gefallen
nicht konform
mit eurer Meinung
von so genanntem Erfolg

 – – – 

ein Goldschmied der Worte
ein Zimmermann von schmerzen
ein Weber von Lügen
ein Maler der Wahrheiten

 – – – 

nicht ein oder zwei, aber weniger als mehr

   – – –  

Ich sollte dich suchen Kissen, sollte dich
umarmen Bett, sollte das tun, 

das Ding namens Schlaf 

aber dieses einsame Nacht hat mich erwischt
in einfachen Gedanken

während die Welten sich weiterdrehen

 – – – 

wolkenverhangenen Himmel trübe Köpfe,
unsicher meiner Emotion

Lighttower IV till 29/05/2013

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s