“I missed you”

“Ich habe dich vermisst”

How you eluded me, even with my multiverse of activity. I was looking for you in my pillow and under my blanket, on the floor, in a seat and on the couch. It never came to nothing. You eluded me in so many different ways. The nights I knew I needed you but you just wouldn’t grace me with your presence be it only for a few hours. The time I just didn’t notice you till the light outside my window began to change to the weird in between light that dusk claims as his own.  Or the nights spent in futile internal monolog. With topics that lead only to more problems more thoughts and less of you. Yesterday you came to me. You entered my room at the most desirable hour and when you left this morning I knew it will be only a short absence.

Looking forward to meet you again and let me sleep.

Wie du dich mir entzogen hast, trotz meinen vielen Aktivitäten. Ich habe dich gesucht in meinem Kissen und unter meiner Decke, auf dem Boden, in einem Sitz und auf der Couch. Es kam zu nichts. Du entkommst mir auf so viele verschiedene Arten. Die Nächte, in denen ich wusste, ich brauche dich, aber du micht nicht mit deiner Gegenwart beehrt hast und sei es nur für ein paar Stunden. Die Zeiten, da ich dich einfach nicht bemerkt habe, bis das Licht vor meinem Fenster den seltsamen Wechsel zwischen Dunkelheit und Licht das die Dämmerung für sich beansprucht durchgemacht hat. Oder die Nächte verbracht in sinnlosen internen monologe. Mit Themen, die nur mehr Probleme mehr Gedanken und zu weniger von dir führte. Gestern kamst du zu mir. Du hast mein Zimmer in der begehrtesten Stunde betreten und als du mich diesen Morgen verlassen hast, wusste ich, dass es nur ein kurze Abwesenheit sein wird.

Ich freu mich dich wiederzusehen, auf dass du mich schlafen lässt.

Text  from 13/10/12
Advertisements