thoughts of life – Lebens Gedanken nr. 4

“exerpts of my diary”

“auszüge aus meinem Tagebuch”

How it pleases me, that the time with you has been great and precious, the pages filled after our parting were infused with more life and energy than many before. There was a time where I was thinking that it could be that we hold each other back in other endeavors. But now I realize that life, like space, is a moving platform.

There are not only two ways in this existence. There is not only up or down, left or right or forward and backward. There are a multitude of possible courses, directions, angles and deflections.  We were two asteroids hurtling through the space of life. We have had similar speed, direction and intention. We approached with high velocity entangled each other in our fields of generosity. We gave us as spin, a nudge and together as part of one we took our new course. Spinning around an invisible axle, turning in every which way.

Neither of us could hold the other back. We gave each other new direction, pitch and angle. Even speed could be increased. Though the ever-shifting life does not cease. Other objects, other fields influenced us just as well. So your part has had a change of heart, a different inclination or maybe a foreign attraction. I can not tell, you whisked away. The particles of our past spread along the way.

But now to me, another pitch a new angle maybe slower than before but this matters not as much as me awakening out of this torpor. I am on track, on course my way was the one I want, no the one we might have planned.

Wie es mich freut, die Zeit mit dir war wertvoll und wunderbar, jedoch die Seiten nach unserer Trennung sind mit mehr Leben und Energie durchdrungen als viele bevor. Da gab es eine Zeit als ich glaubte das wir uns in anderen Bemühungen behinderten. Aber jetzt habe ich begriffen dass das Leben, wie der Weltraum, eine bewegende Plattform ist.

Es gibt nicht nur zwei Wege in dieser Existenz. Es gibt nicht nur Hoch und Runter oder Links und Rechts und Vorwärts und Rückwärts. Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen  Kurse, Richtung, Winkel und Biegungen. Wir waren wie zwei Asteroiden die durch den Raum des Lebens rasend. Wir hatten die gleiche Geschwindigkeit, Richtung und Absichten. Wir näherten uns mit hoher Geschwindigkeit und fingen uns ein in unseren Feldern der Grosszügigikeit. Wir gaben uns neuen Drall, einen Anstoss und zusammen als Teile von Eins gingen wir auf unseren neuen Kurs. Mit einem Drall um eine Unsichtbare Achse in jede Richtung drehend.

Keiner von uns hätte den anderen zurückhalten können. Wir haben uns neue Richtung, Neigungswinkel und Winkel gegeben. Sogar Geschwindigkeit könnte erhöht werden. Jedoch das ewig-bewegende Lebend hat nicht nachgelassen. Andere Objekte, andere Felder habe uns beeinflusst. So hatte dein Teil einen Sinneswandel, eine andere Inklination oder vielleicht eine Fremde Anziehung. Ich kann es nicht sagen du hast dich entfernt. Die Partikel unseres Vergangenheit Verteilt auf deinem Weg.

Aber nun zu mir, ein neuer Neigungswinkel, ein anderer Winkel vielleicht langsamer als zuvor aber das bedeutet nicht so viel wie aus dieser Erstarrung zu erwachen. Ich bin auf dem richtigen Weg, auf dem Kurs den ich wollte, nicht den wir vielleicht geplant haben.

 

Diary Excerpts until 14/07/12
Advertisements

2 thoughts on “thoughts of life – Lebens Gedanken nr. 4

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s